Veranstaltungen

Search
Suche

 

 

volxtheater Pfalz: "De zerdebberde Kruch"

Freitag, 26. Februar 2016, um 20:00 Uhr.

Im Veranstaltungsort* Festsaal Kelterhaus

 Aufrufe : 3459
Humorvolle Klassikeradaption

Lustspiel nach Heinrich von Kleists DER ZERBROCHENE KRUG in gehobener pfälzischer Mundart von Gerd Becht, in der Region um Neustadt angesiedelt, in einer zeitgenössischen Inszenierung.

Lügen und Ausreden-Ausreden und Lügen: Gerichtsverhandlung in Mußbach "De zerdebberde Kruch"
Klassik auf Pfälzisch
 
Becht, in der Region bekannt als Autor von Gedichten, Balladen, Kurzprosa und Theaterstücken, (nicht alle in Mundart ) oft in Verbindung mit unserer pfälzischen Geschichte, hat „De zerdebberde Kruch“ in Mußbach angesiedelt, als Neustadt noch zur Kurpfalz gehörte. Der wertvolle Krug der Frau Rull ist des nachts zerbrochen worden. Voller Ingrimm bezichtigt sie den Bräutigam ihrer Tochter Eve der Tat , denn der fand sich mitten in der Nacht in Eves Zimmer. Richter Adam will kurzen Prozess machen, doch Ruprecht bestreitet die Tat. Ein unbekannter Rivale soll mit im Spiel sein. Kann es wirklich der Lebrecht gewesen sein? Doch Eve beschwörtihre Treue. Jemand lügt hier haarsträubend. Doch wer?
 
Das Publikum erlebt live als Gerichtszuschauer die Verhandlung mit und hat seinen Spaß am Allzu-Menschlichen: Fehltritten,Peinlichkeiten,Missverständnissen, Lügen, Vertrauensbruch, aber auch an Tapferkeit,Gerechtigkeit und Liebe.
 
volxtheater pfalz ist ein neu gegründetes Ensemble, das sich das klassische Theater der deutschen Kulturlandschaft vorknöpft,entstaubt und im Sinne einer augenzwinkernden Zeitgeistanalyse aufmöbelt und in erdigem Pfälzisch in unserer vertrauten Lebenswelt präsentiert. Begeistert von Bechts Übertragung des Krugs ins Pfälzische (die Rhythmik der
Kleistschen Sprache wurde weitgehend bewahrt), hat man sich entschlossen, diese mundartliche Fassung am 20. Februar diesen Jahres zur (Ur-)Aufführung zu bringen. Mit dabei sind Profis, wie z.B. die durch den Südwestfunk bekannte Judith Kaufmann,( nach wie vor Mitglied der Neustadter Schauspielgruppe),eine Schauspielschülerin der Mannheimer Theaterschule und starke Amateurspieler aus verschiedenen Theatergruppen der Region.
 
Regie führt Juliane Sommer, Theaterwissenschaftlerin und Regisseurin, unter deren Leitung zunächst in der Pfalz, seit 2002 dann in Bayern zahlreiche originelle Projekte und spannende Inszenierungen entstanden sind. Sommer versetzt die Gerichtsverhandlung in die Gegenwart, so dass der Theatersaal zum Gerichtssaal wird. Die Inszenierung wird eine moderne, frische und leichte Fassung des Kruges sein. Es gibt lustige Wortgefechte und Gezänk, eine Schlägerei, vom Wein ist oft die Rede und es wird ihm auch zugesprochen, es
gibt rätselhaft geheimnisvolle Stellen, sowie eine Liebesgeschichte und ein Happy End - so wie es der lebendigen Atmosphäre eines pfälzischen Dorfes auch heute noch entsprechen könnte.
 
Nicht nur Mundartfans, auch Klassikfans zu empfehlen!
 
Premiere : Samstag, 20.2.2016,20.00 Uhr
 
Weitere Aufführungen:
Freitag,26.2.2016
Samstag,27.2.2016
Sonntag,28.2.2016

 

 

 

 _

Kartenvorverkauf:

Papierschatulle in Mußbach

An der Eselshaut 54

67435 Neustadt-Mußbach

Tel. 06321-60360

 

Tabak Weiss

Hauptstraße 61

67433 Neustadt

Tel. 06321-2942

www.tabak-weiss.de

 

Eintritt: 15 €, ermäßigt 13 € an der Abendkasse

 
 
Hier finden sie Bilder oder weitere Informationen zur Veranstaltung

zerdebberde.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

JEvents v2.2.8   Copyright © 2006-2012