Veranstaltungen

Search
Suche

 

 

Symposium der "Pfälzischen Sezession"

Freitag, 6. Juni 2014, um 08:00 Uhr.

Im 

 Aufrufe : 3908

Symposium der "Pfälzischen Sezession" im Herrenhof Mußbach

Geplantes Programm:

 

Freitag, 6.06.2014 

Ab 16 Uhr :       Anreise der Künstler. Einrichten der Ateliers in der Kunsthalle                   

Ab 18-22 Uhr :  Kommunikation unter Künstlern bei Pfälzer Pfälzer Wein, Wurst und Brot, Stall im Herrenhof

 

Samstag, 7.06.2014 * Von 10 Uhr bis 19 Uhr :

Kunstbegegnungen mit Künstlern und Publikum,Mitgebrachte und begonnene Werke werden präsentiert, Kunsthalle/Kelterhaus

Beim Pfälzer Naschmarkt am Samstag (7.6.2014) den Gaumen erfreuen und beim Symposium der „Pfälzischen Sezession“ bei den anwesenden Künstlern erleben, wie Kunst entsteht.  Sie können einfach nur zuschauen in der Kunsthalle im Kelterhaus (10-19 Uhr) des Herrenhofs, wie Künstler ihre Werke angehen. Sie können zuhören, wenn diese untereinander über ihre Werke fachsimpeln. Sie können die Künstler auch gerne zu allen Sie interessierenden Themen ansprechen. Nutzen Sie die Gelegenheit zu Einblicken in die regionale Kunstszene über die Mitglieder der „Pfälzischen Sezession“ und deren Werke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 8.06.2014 * 11:15 Uhr : öffentliche Podiumsdiskussion :  " Was ist-was könnte sein?"

Künstler Politiker Galeristen und Journalisten diskutieren die Situation der Bildenden Kunst in Rheinland-Pfalz, Festsaal Herrenhof 

Am Pfingstsonntag (8.6.2014) geht es dann um 11: 15 in einer Podiumsdiskussion zur Sache. Thema : „Die Situation der bildenden Kunst in Rheinland-Pfalz: Was ist, was könnte sein?“  Vertreter der Künstler, Journalisten, Galeristen, Museumsleiter, Politiker und das interessierte Publikum treffen aufeinander. Im Einzelnen diskutieren unter der Leitung von Holger Pöschl, Kulturredakteur der „Rheinpfalz“: Gustav-Adolf Bähr ( 1.Vorsitzender des Fördervereins Herrenhof Mußbach e.V.), Dieter Brembs (Künstler – demnächst mit einer Ausstellung im Herrenhof vertreten), Thomas Brenner (Künstler), Manfred Geis (MdL – Vorsitzender des Ausschusses für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur), Ingrid Bürgy de Ruijter (Galeristin), Rene Zechlin (Direktor des Wilhelm-Hack Museums, Ludwigshafen)

Lassen Sie sich nicht entgehen, was sich und Ihnen die maßgebenden Akteure im Kunstbetrieb zum Thema zu sagen haben.

 
 
Hier finden sie Bilder oder weitere Informationen zur Veranstaltung

DSCN0209b.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück