Veranstaltungen

Search
Suche

 

 

Ein Sommernachtstraum

Sonntag, 22. August 2010, um 17:00 Uhr.

Im Veranstaltungsort* Parkvilla

Kaffee und Kuchen ab: 15.30 Uhr Eintritt: 10.00 € , erm. 7.00 €

 Aufrufe : 3369

Texte von Shakespeare, Musik von Mendelssohn-Bartholdy

mit Rainer Furch – Madeleine Giese – Thomas Rahlfs

 Rainer Furch + Madeleine Giese

William Shakespeares Traumspiel „Ein Sommernachtstraum“ ist nach wie vor  Renner auf allen Spielplänen: Der eifersüchtige Elfenkönig Oberon und sein Kobold Puck stiften amouröse Verirrungen und -wirrungen, dass es eine pralle Lust ist. Im zauberischen Wald bei Athen himmelt Gemahlin Titania einen Esel an, zwei Liebespaare verzanken sich bis hin zur Rauferei und tumbe Handwerker proben ein Stück zu Ehren der bevorstehenden Fürstenhochzeit. Amor ist blind und drum wird allen übel mitgespielt  - bis hin zum bittersüßen Happy End.

 

Kaum siebzehn Jahre jung komponierte Felix Mendelssohn seine Sommernachtstraum-Ouvertüre, von deren anhaltendem Publikumserfolg beflügelt, er später die vollständige Schauspielmusik folgen ließ. Eine kongeniale Mischung aus elisabethanischer Dichtung und dem Geist der deutschen Romantik ist so entstanden. Sie wird in knapp zwei Stunden zu Gehör gebracht, in kleiner Besetzung, aber komplett. Das Schauspieler-Duo Madeleine Giese und Rainer Furch liest sich spielend durch alle Rollen und der Hamburger Konzertpianist Thomas Rahlfs  macht aus dem Klavier ein Orchester.

 

Madeleine Giese, aufgewachsen in Lebach/Saar, hat nach 20 Jahren als Theaterschauspielerin das Schreiben zu ihrem Beruf gemacht. Seit 2002 mordet sie selbstständig und freiberuflich. Ihr vierter Kriminalroman DER KLEINE TOD erschien 2008 im Berliner AUFBAU Verlag. Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in zahlreichen Anthologien und Literaturjahrbüchern. 2006 nominiert für den Glaser-Preis (Literaturpreis des Landes Rheinland-Pfalz). Seit 2007 auch Hörspielautorin. Ihr ARD Radio Tatort KEIN FEUER SO HEISS wurde 2009 gesendet (www.radiotatort.de), im gleichen Jahr strahlte der SR das Hörspiel DER GARTEN DER KAISERIN aus. Im Juni 2010 erscheint im Berliner AUFBAU Verlag ihr fünfter Kriminalroman: NACHTVOGELFLUG.

 

Rainer Furch, aufgewachsen in Kirn/Nahe, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und absolvierte anschließend eine  Ausbildung zum Schauspieler in München. Seit über 18 Jahren spielt er im Festengagement (u.a. Badische und Württembergische Landesbühne), seit 2001 gehört er dem Ensemble des PFALZTHEATER KAISERSLAUTERN an. Regelmäßig Arbeit für TV / Film. Sprecher beim SWR. Schreibt eigene Stücke und bringt sie als Regisseur zur Uraufführung. Rainer Furch ist  Autor zahlreicher musikalisch-literarischer Programme, darunter zahlreiche Schriftsteller- und       Komponistenportraits  sowie Themenabende über u.a. die Zeit, das Reisen, das Theater, die deutsche Ballade oder den Jakobsweg.

 

Thomas Rahlfs, der 1964 in Hamburg geborene Pianist, machte erstmals 1984 und 1985 auf sich aufmerksam, als er erste Preise bei den Landes - und Bundeswettbewerben von „Jugend musiziert" gewann. Seit seinem fünfzehnten Lebensjahr wurde er von dem Pianisten und Dozenten der Hochschule der Künste Berlin, Sorin Enachescu, unterrichtet und künstlerisch geschult. 1984 folgte das Studium zum Konzertpianisten an der Musikhochschule Lübeck und der Hochschule für Musik in Hamburg bei den international renommierten Professoren Eliza Hansen und Justus Frantz. Dieser ermöglichte Thomas Rahlfs 1988 die ersten Kontakte mit Sergiu Celibidache und Leonard Bernstein. Celibidache hat den jungen Pianisten vielfältig gefördert und ihn im Dirigieren und in der Orchestermusik unterrichtet. Er schärfte bei Thomas Rahlfs seinen Sinn für die musikalische Form und Gestaltung und lehrte ihn, niemals in Routine zu verfallen sowie bei der Entstehung eines Werkes alles bisher Gehörte und das Alltägliche hinter sich zu lassen. Thomas Rahlfs gibt im In- und Ausland Klavierabende, in denen er sein Publikum durch seine besondere Expressivität, eine mannigfaltige Klangsprache und einen ihm eigenen Interpretationsstil begeistert.

  • Rainer Furch – Schauspieler
  • Madeleine Giese – Schauspielerin
  • Thomas Rahlfs - Pianist

     

 
 
Hier finden sie Bilder oder weitere Informationen zur Veranstaltung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück