Veranstaltungen

Search
Suche

 

 

music & dance creation

Mittwoch, 11. Oktober 2006, um 20:00 Uhr.

Im 

 Aufrufe : 2667

Tanz erschafft Welten Musik entführt aus Raum und Zeit

 

music & dance

 

 

Liebe Freunde, werte Damen und Herren!

 

Dank eines privaten Sponsorrings, Stichwort „Autofinanzierung“, einer Initiative von Angela Martens, Vanja Krönke – Sprick und Hans Glauser, wurde mir eine grundlegende Vorraussetzung für meine weiter künstlerische Tätigkeit geschaffen. Am 23. Juni 2006 kaufte ich mir einen gut erhaltenen Mitsubishi- Bus. Noch am selben Abend luden meine Töchter und ich den Bus mit Trommeln voll und ab ging’s zur Generalprobe; denn am nächsten Tag war „Hof Kultur“, das jährliche Kultur-Festival des Neustädter Kunstvereins.

Die Tanzende Rabenfrau & die Töchter der Sonne waren dabei.

 

 


(…). Langsam beginnt Krippendorf, auf das Instrument zu schlagen. Die anderen nehmen den Rhythmus auf, ahmen die Musikerin nach. Als sich der Rhythmus ändert, variantenreicher wird, merken die Anfänger, dass Trommeln gelernt sein will. Die Künstlerin, die lange Zeit in Afrika gelebt hat, rezitiert auch Gedichte, darunter eine Hommage an ihre Schwiegermutter, die schön, klug und weise ist. Die Laute muten fremd an, und doch kann jeder Zuhörer die Gefühle, die Krippendorf für diesen Menschen hat, nachempfinden. Später zieht Krippendorf hinaus in die Gasse. Der Hof ist für die vielen Besucher, die sich hier einfinden, viel zu klein. Zahlreiche neue Mitstreiter hat sie gefunden. Alle schlagen kräftig auf die Instrumente ein. Und nun beginnt die Neustadterin einen ekstatischen afrikanischen Tanz, der mit frenetischen Applaus der Zuschauer endet. 
Quelle: 
Pressebericht 29.06.06, Stadtanzeiger Neustadt an der Weinstraße

 
Der symbolische Gehalt dieser materiellen Zuwendung und Unterstützung, die Achtung und Wertschätzung meiner Botschaft, hat mir starken Rückenwind, Auftrieb, Kraft, Zuversicht und Leichtigkeit verliehen. Ich glaube wieder an Wunder.
 

music & dance

 

 

Euer Geld ist der Fluss
Der mich samt einem Bus
Trägt an die Plätze
Wo ich verteile die Schätze
Die mir in die Wiege gegeben
Tänze – Gesänge – Geschichten – 
Hörbücher – Kurse – Workshops 
Und spezielle Programme eben. 
Bei Musik und Sphären Klang 
 

 

 

 

music & dance

 

 

 

Macht sich meine Seele lang 
Als Teil der Schöpfung
Glücklich beim schöpfen
Schwingen – Fliessen – Weben – Beben
Nehmen und geben Vollblütig leben.
Lad ich Euch ein Mit mir zu schweben

Mein Dank & die Einladung

gilt weiterhin allen, die mich auf unterschiedliche Weise unterstützt haben, all denen, die meine Tochter Fatima betreut haben, 
all den Vereinen, Organisationen, Institutionen, kirchlichen Gemeinden und öffentlichen Ämtern Neustadts an der Weinstrasse, der Fördergemeinschaft Herrenhof Mussbach e.V. als Gastgeber & 
all denen, die bewegt, berührt & neugierig sind.

Ich freue mich auf einen festlichen Abend mit Euch.
 

music & dance creation


Tanz erschafft Welten Musik entführt aus Raum und Zeit 

mit dancing raven woman Barbara Krippendorf 
und piano playing man Hermann Restschikow am Flügel

Am: 11.10.2006 20.00 Uhr 
Wo: Parkvilla - Herrenhof 
An der Eselshaut 18a 
Neustadt a. d. Weinstrasse Ortsteil Mussbach

Eintritt: 12.00 € Anmeldung verbindlich

Barbara Krippendorf
Tel.: 06321/189450 / Mobil.: 0174/5445348

 
 
 
 
 
 
Großes Kabarett ist angesagt, mit Künstlern, die auch über die Region hinaus bekannt sind.

Seit einigen Jahren ist Arnim Töpel mit seinem sehr persönlichen Kabarett am Piano zwischen Flensburg und Bozen unterwegs. Er hat verschiedene Auszeichnungen erhalten) und nach Juristerei und Radio- Talk  die Kleinkunst zum Beruf und sich einen Namen als „Philosoph unter den Kabarettisten“ gemacht.

 

Die TwoTones sind in der Region schon längst kein Geheimtipp mehr. Im Herrenhof hatten sie bereits in den vergangenen Jahren einige ausverkaufte Konzerte. Mit der ihnen eigenen Mischung aus Zynismus, schwarzem Humor und ehrlich geheuchelter Anteilnahme beleuchten die Beiden das Leben mit, ohne und gegen das andere Geschlecht. Frivol, grotesk und emotional sind die Geschichten, die Anna Krämer als Femme Fatal, Göre oder Operndiva zum Besten gibt. Rainer Klundt quält dabei gekonnt die Tasten und fragt sich, ob er sich inhaltlich mit diesen Themen identifizieren kann.

 

„ Nett war gestern „ so lautet das neue Programm von Frederic Hormuth. In seinem Programm balanciert er zwischen Gestern und Heute, nett und ruppig, Draufhauen und Drüberstehen. Mal mit dem feinen Florett der Satire, mal mit der kraftvollen Stand-Up-Keule kämpft er seinen Kampf mit der Gegenwart. Wortgewandt  setzt er das Sprach-Skalpell an, unerschrocken denkt er landschaftlich reizvolle Umwege und kommt dann zum Lachen auf den Punkt. Seine Piano-Songs sind wie formschöne Tellerminen zum Mitsingen. Ein Turbo-Denkspaß mit Charme und Biss.

 

Und schließlich werden Madeleine Sauveur und Clemens Maria Kitschen die Bühne betreten.

Madeleine Sauveur ist eine der brillantesten Plaudertaschen dieses Landes. Auf der Suche nach den Ungeheuerlichkeiten des Alltags wird sie immer wieder fündig -  kühn, charmant, mit einem Witz, der auch mal albern sein darf. Sie wickelt ihr Publikum um den Finger und singt es mit ihrer wunderbaren Stimme um Kopf und Kragen.

 

 

 

Kartenvorverkauf: (ab Mitte September)

  • Rheinpfalz- Ticket- Hotline
  • Buchhandlung Quodlibet
  • telefonisch unter: 06321-355340 ( Lichtblick)

 

Veranstalter:

 

Prot. Dekanat Neustadt & Förderbeirat Lichtblick -lebendige Ökumene-

Tagesbegegnung Lichtblick

Amalienstraße 3

67434 Neustadt

 

Tel: 06321-355340

Fax: 06321-480184

 
 
Hier finden sie Bilder oder weitere Informationen zur Veranstaltung

krippendorf22.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

JEvents v2.2.8   Copyright © 2006-2012