Gemeinsam durch dick und dünn ...

Drucken
„Theater Min Ko für Kinder" inszeniert den Kinderbuchklassiker „Freunde" nach Helme Heine - Premiere am 4. November
Feunde

 

 

Die Fans des „Theaters Min Ko für Kinder" mussten einige Zeit warten auf eine neue Produktion der Neustadter Laientheatertruppe. Nach dreijähriger Pause tritt die Gruppe jetzt mit dem Stück „Freunde" von Helme Heine an die Öffentlichkeit, das schon im vergangenen Jahr aufgeführt werden sollte, dann aber verschoben wurde. Die Premiere wird am 4. November im „Kleinen Theater" im Getreidekasten des Herrenhofs Mußbach gefeiert.

 

„Heines Buch mit seinen wunderbaren Bildern steckt mir schon lange in der Nase", erklärt Achim Hess, seit einigen Jahren Regisseur des Erwachsenen-Theaters von „Min Ko", begeistert im Gespräch während der Proben. Heines Bilderbücher „Freunde" und „Ein Fall für Freunde - Geschichten aus Mullewapp" hat er nach Verhandlungen mit dem Autor bühnenwirksam umgeschrieben und eine Detektivgeschichte für Kids ab vier Jahren erdacht.

 

Erstmals führt Hess damit jetzt auch im Kindertheater der Gruppe Regie. Entsprechende Erfahrungen sammelte er beim „Kinder- und Jugendtheater Speyer" und schrieb außerdem auch selbst Theaterstücke für Kinder. Ganz wichtig ist ihm, das Thema Freundschaft kindgerecht herauszuarbeiten. „Die drei Freunde leben miteinander, sie schlafen zusammen, fahren Fahrrad beschützen sich. Sie sind verschiedener Meinung, aber sie wissen ihre Stärken gemeinsam zu nutzen." Christine Heeger-Roos, die den Waldemar spielt, ergänzt: „Es sind drei unterschiedliche Wesen, die sich trotzdem vertragen."

 

Bei der Probe wird die Anfangsszene, eine heimelige Schlafsituation, einstudiert. Johnny Mauser spricht im Traum, Franz von Hahn (Ute Fröhlich) und das Schwein Waldemar lassen Schlafgeräusche hören. Ein lautes Krachen unterbricht die nächtliche Ruhe. Johnny schreit auf: „Überfall!" Tante Trude, die Henne, liegt bewusstlos am Boden. Hess lässt die Szene wiederholen und empfiehlt Annette Zehr alias Johnny: „Nicht zu laut schreien, sonst laufen die Kinder vor Schreck davon." Beim nächsten Mal klingt es dann schon nicht mehr ganz so alarmierend.

 

Wer aber wollte der Henne eins auswischen? Die drei Freunde haben einen schwierigen Fall aufzudecken, der, ganz klar, nach vielen kleinen Abenteuern ein harmloses Ende findet. Seit seinem Erscheinen im Jahr 1982 gehört das Bilderbuch „Freunde" zu den beliebtesten Kinderklassikern. Der vielseitige Autor Helme Heine, 1941 in Berlin geboren, ist einer der großen Bilderbuchkünstler der Gegenwart. Zwölf Jahre lebte er in Südafrika, wo er Theater spielte, ein politisch-literarisches Kabarett gründete und eine satirische Zeitschrift herausgab. Heute ist er in Neuseeland zu Hause, schreibt Hör- und Drehbücher für Funk und Fernsehen, kreiert Skulpturen und Möbel und steckt weiterhin voller Pläne.

 

Welche Abenteuer seine drei drolligen Bilderbuchhelden gemeinsam erleben - Kinder ab vier Jahren erfahren es bald im Herrenhof.

 


INFO

Mit dem Stück „Freunde" nach Helme Heine feiert das „Theater Min Ko für Kinder" am Samstag, 4. November, um 16 Uhr im „Getreidekasten" des Mußbacher Herrenhofs Premiere. Weitere Aufführungen am 5., 11., 12. 18. und 19. November jeweils um 16 Uhr. Karten zu vier Euro gibt es im Vorverkauf bei „Blatt für Blatt", Zwerchgasse 17, in Neustadt (06341/ 976028). Zusätzliche Gruppentermine können auf Anfrage vereinbart werden.

 

Von unserer Mitarbeiterin Gerhild Wissmann
 

POESCHH / POESCHH

Quelle: 
Publikation: DIE RHEINPFALZ 
Regionalausgabe: Mittelhaardter Rundschau 
Datum: Nr.248 
Datum: Mittwoch, den 25. Oktober 2006 
Seite: Nr.19 
Präsentiert durch MSH-Web:digiPaper